Israel Erlebnis-und Begegnungsreise

Die Einzigartigkeit Israels

Termin:
02.05.2023 - 12.05.2023


„Ruf zur Versöhnung“ e. V. führt unter der Leitung von Johannes und Christel Dieckmann eine Erlebnis- und Begegnungsreise durch Israel durch.

Israel ist ein Land, in dem die Geschichte ebenso lebendig ist wie die Gegenwart. Es begeistert durch sein Mosaik aus den verschiedenen Religionen, Kulturen und Traditionen.

Fünf Evangelien schildern das Leben Jesu; vier findest du in Büchern – eines in der Landschaft. Liest du das fünfte, eröffnet sich dir die Welt der vier (Benediktinermönch Bargil Pixner).

Aber nicht nur das Land und seine abwechslungsreiche Landschaft zwischen Negevwüste und Golanhöhen, zwischen Mittelmeer und Totem Meer begeistert, sondern vor allem seine Menschen.

Bei „Ruf zur Versöhnung“ ist es uns wichtig, den Wurzeln unseres christlichen Glaubens, die im Judentum liegen zu begegnen. Erfahren sie ganz persönlich die Verbundenheit mit dem jüdischen Volk und die Begegnung mit dem lebendigen Gott Israels.

Bei unseren Reisen ist es uns wichtig, gelegentlich die allgemeinen Touristenwege zu verlassen und Orte zu besuchen, die eine tiefe Einsicht in den jüdischen Glauben und in die Atmosphäre des Heiligen Landes vermitteln. Andachten und Lesungen an den Orten der Bibel sind bei der Reise selbstverständlich.

 

Die Anmeldung erfolgt direkt bei Ruf zur Versöhnung e.V. 

Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls bei:
Ruf zur Versöhnung e. V.
In den Schwarzwiesen 14
61440 Oberursel

Telefon: 0049-06171-886860
E-Mail: office@rzv-israel.de
Homepage: www.rzv-israel.de

 

Mindestteilnehmerzahl 16 Personen

Anmeldeschluss: 01.02.2023

Preise pro Person:

(werden nachgereicht)

Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

 

Anmeldung zur Freizeit/Tagung:
Israel Erlebnis-und Begegnungsreise | 02.05.2023 - 12.05.2023

EZ mit Du/WC
DZ mit Du/WC
EZ mit Etagendusche/ -WC
DZ mit Etagendusche/ -WC

Vollpension
Übernachtung/Frühstück
Frühstück/ kaltes Abendbrotbuffet
Sonstiges (Allergien, Unverträglichkeiten etc.) - bitte nutzen Sie dazu das Kommentarfeld